einklappen

Schützenverein Reinhardshagen 1963 e.V.

Aktivitäten

Sportschießen:

  • Luftgewehr
  • Luftpistole
  • Bogenschießen


Trainingszeiten:
Montags von 18:30-21:00 Uhr auf dem Schießstand in der Wesertalhalle

Trainingszeiten Bogenschießen:
Sonntags von 11:00 bis 16:00 Uhr auf dem Gelände der ehemaligen Eisenhütte in Reinhardshagen/Veckerhagen


Sondertraining oder Gästeschießen noch Absprache mit dem Vorstand.
Gäste und Neumitglieder sind immer willkommen.
Für ältere Teilnehmer wird Sandsackschießen angeboten.

Kontakt

Name Benjamin Kraft
Adresse: Lange Straße 26
34359 Reinhardshagen
Telefon: 0163 - 169 3696
E-Mail: B.Kraft@sv-reinhardshagen.de
Internet: www.sv-reinhardshagen.de

Mitglieder

Zurzeit haben wir 48 Mitglieder, von 8 Jahren bis 75 Jahren ist alles vertreten.

Vorstand

1. Vorsitz Benjamin Kraft Lange Straße 26 34359 Reinhardshagen 0163 - 169 3696
Kassenwart Stefan Flemming      
Schriftführerin Mareike Kraft-Kulle      
Spartenleiter Kugelschießen Hendrik Schüssler      
Spartenleiter Bogenschießen Jonathan Bobbe      
         

Geschichte

Zu der für den 08.05.1963 zusammengerufenen Gründungsversammlung des Schützenvereins Veckerhagen in der Gaststätte "Zum Brauhaus" fanden sich elf Interessenten ein. Die Versammlung wurde von Oskar Schoppe, Gastwirt, Veckerhagen, geleitet. Es wurde zunächst die Vereinsgründung einstimmig beschlossen. Sodann wurde ein Entwurf der Satzung Punkt für Punkt verlesen. Stellungnahmen und Änderungsvorschläge wurden keine vorgebracht. Danach wurde zur Wahl eines ordentlichen Vorstandes geschritten. Zum 1. Vorsitzenden wurde Klaus Fiess, kaufmännischer Angestellter, Veckerhagen, vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

Die Schießstände:
Es wurde auf dem Schießstand der Gaststätte "Felsenkeller" in Veckerhagen trainiert. Ab 1965 wurde in der Gaststätte “Reinhardswald“ in Veckerhagen trainiert. Von 1981 bis 1992 hatte der Schützenverein seinen Schießstand im Gasthaus "Zum Reinhardswald" in Vaake. Mit dem Bau der Wesertalhalle, fand der Schützenverein  nun sein neues Zuhause. Hier steht dem Verein ein moderner Schießstand mit 5 Schießbahnen zur Verfügung.

Im September 2015 trafen Christel und Norbert Schöll mit dem Ansinnen den Verein um eine Bogensparte zu erweitern auf den Vorstand zu. Im Vorfeld hatte Norbert Schöll schon Verhandlungen bezüglich des Schießplatzes an der historischen Eisenhütte mit Herrn Kersten von der Firma Habich geführt. Nachdem der Vorstand und Herr Kersten zustimmte stand dem Aufbau der Bogensparte nichts mehr im Wege.